Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Unser Konzept: Top-Referenten / Aktuelle Themen / Überzeugende Preise

In unseren LIVE ONLINE Seminaren können Sie den Vortrag des Referenten/der Referentin LIVE über das Internet verfolgen. Auf Ihrem Bildschirm sehen und hören Sie den Referenten/die Referentin in "Aktion", Daneben sehen Sie im Großformat die PP-Präsentation. Ganz wie in einer Präsenzveranstaltung, nur hier bequem von zu Hause, von Ihrem Büro oder von einem anderen Ort aus! Per Zuschaltung Ihres Mikrofons und/oder über den textbasierten Chat können Sie mit dem Referenten oder den anderen Teilnehmern kommunzieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Anwesenheitskontrolle erfolgt über den Chat.

"Ihre Veranstaltungen finde ich immer sehr informativ, auch dass die Online-Teilnahme so unkompliziert möglich ist, finde ich toll!" 

LIVE ONLINE Seminar: Prof. Dr. Staudinger: Aktuelles zum Autokauf sowie zum Leasing mit Ausblick auf die Schuldrechtsreform zum 1.1.2022


geeignet für 2,5 Stunden Fortbildung gem. § 15 FAO Abs. 2 im Verkehrsrecht

Seminar-Kennziffer: 22021617

Prof. Dr. Staudinger: Aktuelles zum Autokauf sowie zum Leasing mit Ausblick auf die Schuldrechtsreform zum 1.1.2022


Referent: Prof. Dr. Ansgar Staudinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht, Universität Bielefeld, u.a. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht, Präsident des Verkehrsgerichtstages (VGT) und Präsident des Instituts für Europäisches Verkehrsrecht

Im Einzelnen:
•    Der Referent befasst sich mit den Änderungen im Kaufrecht durch die Umsetzung der neuen Warenkaufrichtlinie. Er berücksichtigt dabei insbesondere den Sachmangelbegriff, den Rücktritt, Abgrenzungsschwierigkeiten von neuen und gebrauchten Sachen sowie die Beweislastumkehr für das Vorliegen eines Mangels.
•    Er geht im Nachgang zur Rechtssache Ferenschild des EuGH zudem auf jüngste Urteile etwa des BGH (VIII ZR 78/20), des OLG Zweibrücken (4 U 198/19), des OLG Celle (7 U 362/18) sowie des OLG Frankfurt (16 U 112/18) und mithin auf die Zulässigkeit der Verjährungsverkürzung ein. Beleuchtet wird überdies der aktuelle Stand zur Reform des § 476 Abs. 2 BGB unter Einschluss der Rechtslage ab 1.1.2022.
•    Der Referent behandelt auch den angeblichen „Widerrufsjoker“ des Verbrauchers beim Kilometer-Leasing und kommentiert die Entscheidung des VIII. Zivilsenats vom 24.2.2021 (ZR 36/20), etwa mit Blick auf den Fernabsatz.
•    Beleuchtet wird außerdem die jüngste Entscheidung des BGH zum Durchgriff der Anfechtung eines Autokaufs auf einen zur Finanzierung abgeschlossenen verbunden Darlehensvertrag (Urteil vom 15.6.2021 – XI ZR 568/19).
•    Den aktuellen Stand im Dieselskandal bereitet der Referent ebenfalls auf und geht auf aktuelle Rechtsprechung ein, etwa auf die Urteile des BGH aus dem Frühjahr 2021 (etwa VI ZR 167/20, VI ZR 154/20, VI ZR 81/20, VI ZR 812/20). Er befasst sich außerdem mit noch laufenden Verfahren vor dem BGH zu Diesel-Klagen gegen Autohändler sowie zum Schadensersatz für das Daimler-„Thermofenster“.
•    Er setzt sich zudem mit Desinfektionskosten und den divergierenden Ansichten in der Judikatur auseinander: Während das LG Stuttgart etwa (Urteil vom 27.11.2020 – 19 O 145/20) mit Blick auf Haftpflichtschäden den Ersatz von Desinfektionskosten ablehnt, wird überwiegend, wie etwa vom AG Bielefeld (Urteil vom 12.5.2021 – 412 C 19/21), der Ersatz zugesprochen, etwa auch vom AG Köln im Wege der fiktiven Abrechnung (Urteil vom 14.1.2021 – 261 C 157/20).
•    Einbezogen wird aus aktuellem Anlass auch ein Abriss zur Frage der Reichweite der Einstandspflicht des Halters und Schädigers sowie dessen Haftpflichtversicherers bei flutbedingtem Untergang des Unfallfahrzeugs in der Werkstatt. 

Auf jeden Fall wie gewohnt: kompakt, verständlich, kurzweilig, unverwechselbar!

Unser Preis: € 79,- zzgl. ges. Umsatzsteuer

Umfang
LIVE ONLINE Seminar 2,5h Vortrag plus PPP oder Skript oder Fallsammlung mit Lösung (jeweils als PDF), Zertifikat

Zusatznutzen
Keinen Zeitaufwand und Kosten für An- und Abreise und eventueller Übernachtung
Ohne Stau und Parkplatzsuche

FAO
Ihre gesamte Fortbildung von 15h jährlich pro Fachgebiet können Sie gem. § 15 Abs. 2 FAO Live Online absolvieren.
Das heisst entspricht zu 100% dem Präsenzunterricht.

Flexibilität
Sehr gut mit den übrigen Terminen am Tag vereinbar.
Termine vormittags, nachmittags, „after work“ und auch samstags.
Teilnahme an jedem Ort der Welt mit guter Internetverbindung.
Sie können sich kurzfristig bis zum Beginn des Seminars anmelden.
Storniermöglichkeit bis zum Erhalt der Zugangsdaten: das heißt: i.d.R. 1 Werktag vor dem Seminartermin.
Flexibler geht es kaum!

Effizienz
2,5h Slots: hohe Aufnahmefähigkeit des Vortragsinhaltes, kurzweilig und auf den Punkt gebracht!
Tagesaktuell und interaktiv.
Schöpfen Sie aus einem umfangreichem Angebot an Themen und Top-Referenten!
Fokussiert: neben Mainstream- bieten wir viele Spezialthemen an!

Warum mit ZOOM?


Wir benutzen ZOOM, weil die Software zuverlässig, sicher und führend ist.

Wir benutzen keine "on-demand"-Dienste von Zoom, d.h. die Seminare können nicht nachträglich abgerufen werden!
Die Bedenken von deutschen Datenschutzbehörden beziehen sich insb. auf diese einzelne Anwendung ("on-demand"-Dienst).

Technische Voraussetzungen:


Computer oder mobiles Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone etc.) mit Lautsprechern (alternativ: Kopfhörer, Headset)
Stabile Internetverbindung
Mikrofon (Audio)
: nicht Bedingung für Fragen, alternativ: Nutzung der Chat-Funktion
Web-Kamera (Video):
nicht Bedingung
Zoom Client Software oder Webbrowser
: Lesen Sie hierzu unsere "FAQ zur Nutzung von ZOOM in unseren LIVE ONLINE-Seminaren"!

Zum Ablauf:

Zugangsdaten: Einen Werktag vor dem Seminartag erhalten Sie von uns eine Einladungs-E-Mail mit den Zugangsdaten zum Seminar ("Meeting").

Zudem erhalten Sie mit der E-Mail die PPP des Referenten als PDF-Datei! Sie können die PPP (PowerPoint Presentation) selbst ausdrucken, um das Seminar besser zu verfolgen und um sich Notizen zu machen!
Anmerkung: U.U. erhalten Sie anstelle einer PPP ein Skript oder eine Fallsammlung des Referenten. Wenn Sie eine Fallsammlung erhalten, versenden wir Ihnen nach dem Seminar die entsprechenden Lösungen.

Testen Sie im Vorfeld die Anwendung von ZOOM auf Ihrem Gerät! Hierzu senden Sie uns an eine EMAIL an info@juristische-fachseminare.de mit der Überschrift "TEST ZOOM im Vorfeld"!
Dann senden wir Ihnen den Zugang zu einem aktuell laufenden Seminar. Über diese Zugangsdaten können Sie sofort in realiter testen, ob der Zugang zu ZOOM funktioniert! Achtung: Der Test ist kostenlos! Er dient nur der Überprüfung Ihres Zugangs zu unseren LIVE ZOOM Seminaren! Eine Teilnahmebestätigung wird hierfür selbstverständlich nicht erstellt!

Unserer Support hilft Ihnen gerne: INFO-Telefon 0049 228 914 08 19.

Sie sollten beim ersten Besuch ca. 10 Minuten vor Beginn des Seminars über die Zugangsdaten dem Seminar beitreten. Vor dem Seminar erklären wir Ihnen die AUDIO-, VIDEO- und CHAT-Funktionen von ZOOM, insbesondere wie Sie Ihre Teilnahme sicherstellen und wie Sie kommunizieren können!
Telefonischer Support durch uns unter INFO-Telefon 0049 228 914 08 19.

Dann geht  es los! Fast wie in einem Präsenzseminar: Sie sehen die PPP und den Referenten! Sie können mit dem Referenten oder anderen Teilnehmern kommunizieren - alles ohne Reiseaufwand und mit hoher Flexibilität!

Zeitplan: Während des Seminars gibt es i.d.R. eine Pause von ca. 15 Minuten.

Registierung Ihrer Anwesenheit: Sie müssen zweimal nach mündlicher bzw. schriftlicher Aufforderung Ihre Anwesenheit per CHAT bekunden!

Das Zertifikat erhalten Sie nicht sofort nach dem Vortrag, sondern nach Prüfung Ihrer Anwesenheit nach einigen Werktage per EMail.